Zum Hauptinhalt springen

Das war´s - erstmal durchatmen

Am 12. April haben wir unseren ersten Blogeintrag geschrieben und tadaaaa, hier ist der Blog Nr. 38! Der Lockdown im Frühjahr mit geschlossener Gaststätte und einem Führungs- und Veranstaltungsverbot hatte uns unser Sprachrohr genommen. Dabei sind wir es gewohnt darüber zu berichten, was wir tun, für was wir stehen und was wir vorantreiben wollen. Nach einem anfänglichen Schock entstand schnell die Idee mit kleinen Online-Geschichten die Hopfengut Freunde auf dem Laufenden zu halten. Die Geburtsstunde des Hopfengut Blogs.

 Anfangs war unsere Strategie zu Beginn der Woche ein Textlein zu schreiben, vielleicht sogar auf dem Traktor via Spracheingabe zu diktieren, und das Teil ist online.  “So machen wir´s”… “das geht nebenher”… “das wird voll easy”. Von wegen! Schnell haben wir begriffen, dass unsere kleine Redaktionstätigkeit richtig Arbeit ist. Gute Ideen und Texte entwickeln, passende Fotos schießen und bearbeiten und alles pünktlich um 6.55 Uhr jeden Sonntag online stellen. Aber es macht uns Freude und Woche für Woche bekommen wir tolle und ermutigende Rückmeldungen. So manch einer sagt, dass der Hopfengut No20 Blog in kürzester Zeit zum festen Bestandteil des sonntäglichen Morgenrituals geworden ist.

Klick, scroll, klick… wenn wir uns heute durch den Jahresverlauf der Einträge bewegen entsteht ein Wechselbad der Gefühle. Wir empfinden Stolz auf das, was wir dieses Jahr erreicht haben aber auch eine innere Unruhe, denn weitere Ideen und Projekte warten nur darauf umgesetzt zu werden.

Jetzt ist aber trotz allem erstmal Luftholen angesagt.  Denn auch wir verspüren tatsächlich einmal im Jahr ein Bedürfnis nach Ruhe und Entspannung. Aber ihr könnt euch darauf verlassen, dass wir mit einer ordentlichen Prise Pfeffer im Hintern im neuen Jahr zurück sind.  So viel vorweg, es gibt den einen oder anderen Hammer, von dem wir euch unbedingt berichten wollen. Aber erstmal verabschieden wir uns bis zum 31. Januar 2021. Dann heißt es wieder jeden Sonntag: “Guten Morgen, die Hopfengut Post ist da!”

Frohe Weihnachten! Eure Hopfengut Post Redaktion

Charlotte, Lukas & Laura

 

 

Wie ein schwarzes Loch!

Unsere alte Hopfenhalle ist ein faszinierendes Gebäude mit viel Hopfen- und Familiengeschichte. Die...

mehr lesen ...

Eine unaufhaltsame Tragödie führt zur Lösung

Was bisher geschah: unser Hopfengut ist über die Jahre hinweg kontinuierlich gewachsen. Die Abläufe...

mehr lesen ...

Wir brauchen Platz!

Was ist die Anforderung an das neue Hopfengut No20, was erwarten unsere Besucher? Das Lehrbuch sagt:...

mehr lesen ...