Zum Hauptinhalt springen

Erlkönig im Hopfengut No20 gesichtet!

Schwarz, schön, geschwungene Form, edel beklebt, präsentiert sich der Hopfengut Erlkönig zum ersten Mal in der Öffentlichkeit. Ein langer kreativer Prozess, aufwendige Handarbeit und eine gewisse Reifezeit liegen hinter ihm. Moment… ein Erlkönig vom Hopfengut?

Hat dies mit Goethes Liebe zum Tettnanger Hopfen zu tun oder plant das Hopfengut einen Branchenwechsel in die Automobilindustrie? Nun ja... weder dramatische Poesie noch Ingenieurskunst zählen zu unseren Kernkompetenzen. Was also hat ein Erlkönig auf dem Hopfengut zu suchen? Ganz einfach, ein Erlkönig hält seine Hülle bei und schafft im Inneren heimlich Raum für Kreativität und Innovation. Für uns die Lösung für ein verzwicktes Problem!

Eine typische Situation auf dem Hopfengut: Charlotte, Lukas und Fritz vor dem Sudkessel. Auf dem Tisch neun Gläser Bier. Thema der Runde: Verkostung unserer aktuellen Versuchssude. Schnell steht der Favorit fest. Und hier kommen wir zu unserem Problem. Ein interessanter Versuchssud, muss nicht unbedingt das Zeug zur neuen Marke haben. Deshalb werden diese Sude nicht direkt in die Flasche gefüllt, sondern erstmal von unseren Gästen auf dem Hopfengut probeverkostet. Nicht selten entsteht dabei Liebe auf den ersten Schluck und die Besucher möchten die limitierten Prototypen mit nach Hause nehmen. Also ab in die Flasche, Etikett drauf und über die Ladentheke. Klingt banal, aber so einfach ist das nicht. Ein Etikett ist viel Arbeit und eine kleine Investition, die sich erst dann lohnt, wenn das Bier im Sortiment langfristig Platz findet.

Aus diesen Überlegungen heraus entstand der Hopfengut Erlkönig. Unsere Bier-Prototypen werden ab sofort in der gewohnten Schmuckflasche,als getarnte Bierrarität im Versuch, mit dem Erlkönig-Etikett vom Band rollen.

Der Hopfengut Erlkönig No1 wurde am 1. Mai 2020 abgefüllt. Nun zählen wir auf euren Geschmack. Wer weiß, vielleicht können wir schon bald den Roll Out unseres ersten Erlkönigs ins Hopfengut Sortiment feiern.

Bestelle den Erlkönig No.01 unter shop.hopfengut.de

Ach übrigens, dramatische Poesie können wir doch!

 

Der Erlkönig No_01_EK2020

Wer perlt im Glas wie Regen und Wind? 

Ist es des Hopfenguts neuestes Kind? 

Der stille Betrachter sieht es genau 

es ist nicht sud eins nicht hopfensau! 

"Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht?" 

"Siehst, Vater, du den Erlkönig nicht? 

Den Erlenkönig mit Schaumkrone und Schweif?" 

"Mein Sohn, es ist kein Nebelstreif.  

Ich sehe es auch, mich reizt die Gestalt; 

die gute Nachricht: am besten schmeckts kalt! 

Wie Holunder und Honig in geöffneter Hand  

oh blumiges Bouquet im güldenen Gewand. 

Im Hopfengut inmitten der Reben 

Können wir unser Glas erheben! 

Der Erlkönig steht hier vor Ort,  

er raubt dir die Sinne doch rafft dich nicht fort!

 

 

Schockstarre kurz vor dem ersten Advent

Schon in den Kalender geschaut? Nur noch 7 Tage bis zum ersten Advent. Auf was wir uns in der...

mehr lesen ...

Lukas, Lotte und das grüne Gold

Lautet so der Titel unserer Memoiren nach einem erfüllten Hopfenbauernleben? Nicht ganz. Tatsächlich...

mehr lesen ...

Doldenhopfen oder Pellets?

Diese Frage hören wir in jeder Verkostung auf dem Hopfengut. Eine Diskussionsrunde mit fünf Brauern...

mehr lesen ...