Zum Hauptinhalt springen

Charlotte und Laura vom Acker auf den Teller

Farm to table….  Farm to fork…  Vom Feld auf den Teller…. Vom Garten ins Glas…

Tausend Namen hat das Kind, doch die Idee dahinter zählt und die finden wir so richtig gut…. Wir bauen Hopfen an und daraus machen wir tolle Biere. Die Herstellung unserer Biere beginnt folglich schon draußen auf dem Feld - vom Garten ins Glas eben. Wir sind überzeugt: dass wir den Hauptrohstoff selbst herstellen gibt unseren Bieren dabei das gewisse Etwas. Was mit Hopfen und Bier funktioniert sollte doch auch mit all dem klappen, das bei unserem hervorragenden Bodenseeklima wächst und gedeiht und in der Hopfengut Küche Verwendung finden könnte. Gesagt getan! Wir haben ein Stück Ackerland verfügbar gemacht und uns spektakuläre Kartoffelsorten organisiert. Zugegeben, unser Know-how und Geschick in Sachen Hopfen überragt unsere Kartoffelfähigkeiten noch deutlich. Lange war unser Kartoffelacker nicht als solcher zu erkennen. Vielmehr glich das Feld phasenweise einer süddeutschen Unkrautsamenbank. Dennoch waren wir mit dem Ergebnis fürs erste zufrieden und die Hopfengut Köche Daniel und Max zauberten schon im Winter bunten Kartoffelsalat und violettes, cremiges Püree für unsere Gäste. Und das nicht nur mit Kartoffeln aus der Region, sondern sogar mit Kartoffeln vom eigenen Acker.

Die sortenspezifischen Eigenschaften von Farbe und Geschmack bei Kartoffeln sind spektakulär und erinnern uns an das Potential, das wir in der Hopfensortenvielfalt sehen. Gerade die alten Sorten, die einfach im Anbau sind und dennoch einen besonderen Geschmack mit sich bringen faszinieren uns. Die Sortenrecherche für die Hopfengut20 Kartoffelsaison 2020 hat folgende Ergebnisse hervorgebracht:  Laura & Charlotte für den Kartoffelsalat, Heiderot und Blaue Anneliese für Pürees und Puffer. Wie man auf den Bildern sieht, fehlen uns noch ein modernes Kartoffellegegerät sowie der Kartoffelvollernter und alles ist ein bisschen improvisiert. So wurde das gesamte Saatgut vom ganzen Hopfengut Team händisch in den Boden gelegt und zum Anhäufeln wurde Opa Bernhards Hopfenscheibenpflug zum Kartoffelspezialgerät umfunktioniert. Die Hauptsache ist: die Kartoffeln sind im Boden, gerade noch rechtzeitig.

Wer selbst zuhause einen Gemüsegarten hat, kennt den unvergleichlichen Geschmack von selbstangebauten und zubereiteten Lebensmitteln, mit dem gewissen Etwas. Genau das lieben wir und genau das wollen wir mit unserer Küche und unseren Produkten vermitteln. Ganz einfach: vom Acker auf den Teller.

 

 

Das war´s - Die Hopfenernte 2020

Hopfenhaufen schrumpft und schrumpft, bis nur noch eine einzige Pflanze auf dem Hallenboden liegt:...

mehr lesen ...

Das Tor zur Welt

Es ist schon ein beeindruckendes Bild, wenn sich Hopfensack für Hopfensack in der Halle stapelt,...

mehr lesen ...

Team Support

Manchmal sind sie angemeldet, manchmal stehen sie einfach auf dem Hopfengut oder tarnen sich als...

mehr lesen ...